R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Do Mai 24, 2018 5:23 05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2007 23:40 23 
Offline
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer

Registriert: Sa Mär 10, 2007 21:16 21
Beiträge: 2008
R1Wolf hat geschrieben:
is zwar zu meiner besten nachmittagsnickerchenzeit :lol: aber :super:


Würde sagen wir telefonieren.... :lol: :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2007 0:44 00 
Offline
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer

Registriert: Sa Mär 10, 2007 21:16 21
Beiträge: 2008
So Päckchen kam heute von GSG - darin war dann doch die 2te Schraube kostenlos beigelegt - morgen oder besser in 10 Sunden werden alle Motorhalterungen gecheckt und die Sturzpads wieder montiert.... Hoffe das war das letzte Mal, das was von GSG abreißt :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2007 12:59 12 
Offline
Rat der Rot-Weissen
Rat der Rot-Weissen
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 20, 2003 15:32 15
Beiträge: 4462
Wohnort: 30827 Garbsen
Meine R1: RN 19, BJ: 2007
Extras: xx
tolle Ansage " Hoffe das war das letzte Mal das was von GSG abreißt"

Überlege dir mal genau was du da schreibst. Die Schrauben walzt der gute Mann ja nicht alleine, oder ? Zumal die Bruchkante die zu sehen ist keinerlei Anzeichen eines MAterialfehlers aufweißt.

Sei mal Pragmathiker. Die selben Schrauben,das selbe Anbaumaterial,der selbe Motorradtyp... und keiner berichtet über Probleme.Mach´dich mit dem Gedanken vertraut das es an deinem Motorrad liegt.Zumindest wenn es WIEDER zu Problemen kommt.

Es könnte natürlich auch sein das er dich persönlich nicht mag und dir deshalb nur minderwertiges Material schickt. Da er nur 2 Kunden , dich und mich , hat fällt ihm das ganz leicht mir das Gute und Dir das Schlecht zu schicken.

^^

_________________
Die Freiheit beim Motorradfahren besteht darin, selbst zu entscheiden, ob man durch Unvermögen oder übertriebenen Ehrgeiz aufs vorher zu voll genommene Maul fliegt (Jo Soppa)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2007 15:09 15 
Offline
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer

Registriert: Sa Mär 10, 2007 21:16 21
Beiträge: 2008
Dan2511 hat geschrieben:
tolle Ansage " Hoffe das war das letzte Mal das was von GSG abreißt"


Hoffen wird man ja wohl noch dürfen !

Dan2511 hat geschrieben:
Überlege dir mal genau was du da schreibst. Die Schrauben walzt der gute Mann ja nicht alleine, oder ? Zumal die Bruchkante die zu sehen ist keinerlei Anzeichen eines MAterialfehlers aufweißt.


Das habe ich ! Aber als Laie denke ich zumindest, gehört einiges an Kraft dazu, einen so massiven Bolzen abreißen zu lassen ( Sturz oder Ähnliches - was nicht der Fall war ) daher ist für mich erst mal, ich betone erst mal, ein Materialfehler das Naheliegenste !!!

Dan2511 hat geschrieben:
Sei mal Pragmathiker. Die selben Schrauben,das selbe Anbaumaterial,der selbe Motorradtyp... und keiner berichtet über Probleme.Mach´dich mit dem Gedanken vertraut das es an deinem Motorrad liegt.Zumindest wenn es WIEDER zu Problemen kommt.


Martin und ich haben die Motorhalterungen überprüft - alle waren fest ! Wir haben sie dennoch gelöst und wieder mit dem entsprechendem Drehmoment laut WHB angezogen !

Wenn Du oder auch jemand anderes mir einen Tip geben kann, an was es noch liegen könnte, werde ich dies gerne überprüfen ! Wenn es an meinem Motorrad lag werde ich Reuhe zeigen - damit habe ich kein Problem, jeder macht mal Fehler oder liegt mit seiner Vermutung daneben !

Dan2511 hat geschrieben:
Es könnte natürlich auch sein das er dich persönlich nicht mag und dir deshalb nur minderwertiges Material schickt. Da er nur 2 Kunden , dich und mich , hat fällt ihm das ganz leicht mir das Gute und Dir das Schlecht zu schicken. ^^


Das wirds sein :wink:

PS: Ich will hier GSG nicht schlecht machen !!! Es ist eine Erfahrung die ich gemacht habe und mitteilen wollte - nicht mehr und nicht weniger :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2007 15:48 15 
Offline
-Member gelöscht-

Registriert: So Mai 02, 2004 16:42 16
Beiträge: 2427
NOS hat geschrieben:
Das habe ich ! Aber als Laie denke ich zumindest, gehört einiges an Kraft dazu, einen so massiven Bolzen abreißen zu lassen ( Sturz oder Ähnliches - was nicht der Fall war ) daher ist für mich erst mal, ich betone erst mal, ein Materialfehler das Naheliegenste !!!


Martin und ich haben die Motorhalterungen überprüft - alle waren fest ! Wir haben sie dennoch gelöst und wieder mit dem entsprechendem Drehmoment laut WHB angezogen !


sorry aber lies dir selber nochmal durch, was du geschrieben hast.
DU BIST LAIE!!!!! ist ja auch o.k aber ist es da nicht naheliegender über einen montagefehler nachzudenken, als über materialermüdung?
wenn du alle motorhalterungen gelöst hast und danach wieder anziehst, ist es sinnvoll, den motor, mittels eines wagenhebers oder ähnlichem zu entlasten. denn eine werkstück verspannt einzubauen, ist der erste schritt, der sogenannten Chain of events (der michel weiss was ich meine :wink: ).
sind natürlich alles nur vermutungen von mir.
aber eine sache ist ein fakt, es gibt nichts gefährlicheres als hobbyschrauber, mit einem gesunden laienhaften null bis halbwissen. da sind immer alle anderen, oder das material schuld, bevor man eigene fehler einsieht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2007 16:18 16 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 05, 2006 23:26 23
Beiträge: 4928
Meine R1: RN 12, BJ: 2006
Der größte Mißgriff bei der Chain of Events ist doch nur, dass der liebe Gott uns Klugscheisser geschaffen hat... würde er bestimmt nicht wieder machen.

Alles Profis hier, wissen wir doch... und wenn hier noch einmal jemand an seinem Haus rumbastelt und nicht gleich einen Ingenieur oder Architekten (am besten mich) ruft... gibbets Ärscher, gell :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2007 16:19 16 
Offline
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer

Registriert: Sa Mär 10, 2007 21:16 21
Beiträge: 2008
King_of_Swing hat geschrieben:
sorry aber lies dir selber nochmal durch, was du geschrieben hast.
DU BIST LAIE!!!!! ist ja auch o.k aber ist es da nicht naheliegender über einen montagefehler nachzudenken, als über materialermüdung?
wenn du alle motorhalterungen gelöst hast und danach wieder anziehst, ist es sinnvoll, den motor, mittels eines wagenhebers oder ähnlichem zu entlasten. denn eine werkstück verspannt einzubauen, ist der erste schritt, der sogenannten Chain of events (der michel weiss was ich meine :wink: ).
sind natürlich alles nur vermutungen von mir.
aber eine sache ist ein fakt, es gibt nichts gefährlicheres als hobbyschrauber, mit einem gesunden laienhaften null bis halbwissen. da sind immer alle anderen, oder das material schuld, bevor man eigene fehler einsieht.


Kann man wirklich soviel falsch machen wenn man erst auf der einen Seite die Halteschraube entfernt, den Sturzpad montiert und dann das gleiche Spiel auf der anderen Seite ? Die Frage ist wirklich ernst gemeint !!!

Werde wohl aus gegebenem Anlass den Inspektionstermin vorziehen und die Fachmänner an mein Motorrad lassen !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2007 16:24 16 
Offline
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer
Benutzeravatar

Registriert: Di Jul 27, 2004 15:47 15
Beiträge: 4527
Bilder: 2
Wohnort: Wetterau
Meine R1: S1000RR
Extras: xx
NOS hat geschrieben:
King_of_Swing hat geschrieben:
sorry aber lies dir selber nochmal durch, was du geschrieben hast.
DU BIST LAIE!!!!! ist ja auch o.k aber ist es da nicht naheliegender über einen montagefehler nachzudenken, als über materialermüdung?
wenn du alle motorhalterungen gelöst hast und danach wieder anziehst, ist es sinnvoll, den motor, mittels eines wagenhebers oder ähnlichem zu entlasten. denn eine werkstück verspannt einzubauen, ist der erste schritt, der sogenannten Chain of events (der michel weiss was ich meine :wink: ).
sind natürlich alles nur vermutungen von mir.
aber eine sache ist ein fakt, es gibt nichts gefährlicheres als hobbyschrauber, mit einem gesunden laienhaften null bis halbwissen. da sind immer alle anderen, oder das material schuld, bevor man eigene fehler einsieht.


Kann man wirklich soviel falsch machen wenn man erst auf der einen Seite die Halteschraube entfernt, den Sturzpad montiert und dann das gleiche Spiel auf der anderen Seite ? Die Frage ist wirklich ernst gemeint !!!

Werde wohl aus gegebenem Anlass den Inspektionstermin vorziehen und die Fachmänner an mein Motorrad lassen !


Also bei Verenas RN12 hat sich auch bei der Montage die Halteplatte schön vertdreht. Ging nur mit Abstützen des Motors spannungsfrei zu montieren.

Gruß Michel

_________________
Pain is temporary, glory is for ever

Termine 2018
21-22.05. Brünn Stardesign Racing
08.-11.06. R1 Clubtreffen
27.08.-28.08. Most Richie-Race
30.09.-07.10. Südfrankreich

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Mai 02, 2008 6:49 06 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Do Nov 08, 2007 20:11 20
Beiträge: 230
Wohnort: Bärlin
Wenn ich mir den Fred so durchlese muss ich dann angst haben die dinger selbst anzubauen?? oder geht das einfach anschrauben und fertig??

2. gibt es bei gsg auch rabatt auf sammelbestellungen??

weiss da jemand bescheid...?


:???:
3. gilt der preis auf der gsg webseite für 6 pads? + deckelschutz 2 x oder wie muss ich das verstehen? :roll:



mfg
matze


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 11, 2008 15:54 15 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Fr Feb 20, 2004 11:30 11
Beiträge: 1773
Wohnort: Schwarzwald
soo, nachdem ich hier im Fred nur gutes geschriben habe , über die GSG, ist mir heute folgendes passiert...so sah es aus, als ich nach ca. 60 km eine Pause machen wollte... :roll: :shock:

will net mal dran denken, was passiert wäre, wenn ich mit dem Schessding, links, am Boden hängen geblieben wäre...gott sei dank, war ich ziemlich gemütlich unterwegs..

Bild

das Ding rechts muss komplett weggebrochen sein..

Bild

wie kann sowas eigentlich passieren??????

und was jetzt?? kriege ich mein Geld zurück????? ich will das Scheissding nicht mehr montieren, ist mir zu gefährlich das Ganze.

_________________
R1>>>Man muß sich die Freiheit nehmen. Sie wird einem nicht gegeben.
RN19>> sofort verknallt

Zitat: " RN19 auf der Landsrasse? Das ist, als wenn du mitm kampf-Jet durchs Wohnzimmer fliegst"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 11, 2008 16:17 16 
Offline
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer
Benutzeravatar

Registriert: Di Jul 27, 2004 15:47 15
Beiträge: 4527
Bilder: 2
Wohnort: Wetterau
Meine R1: S1000RR
Extras: xx
Max Payne hat geschrieben:
soo, nachdem ich hier im Fred nur gutes geschriben habe , über die GSG, ist mir heute folgendes passiert...so sah es aus, als ich nach ca. 60 km eine Pause machen wollte... :roll: :shock:

will net mal dran denken, was passiert wäre, wenn ich mit dem Schessding, links, am Boden hängen geblieben wäre...gott sei dank, war ich ziemlich gemütlich unterwegs..

Bild

das Ding rechts muss komplett weggebrochen sein..

Bild

wie kann sowas eigentlich passieren??????

und was jetzt?? kriege ich mein Geld zurück????? ich will das Scheissding nicht mehr montieren, ist mir zu gefährlich das Ganze.


Hab das selbe Teil, macht keine Probleme.

Kann eigentlich nur folgendes sein:

1. Materialfehler

2. zu fest angezogen und Gewindestange am Gewindeanfang gestreckt

3. U-Scheibe vergessen und Mutter auf den Bund der Gewindestange gezogen.

Ich tippe auf zu fest angezogen.

Gruß Michel

_________________
Pain is temporary, glory is for ever

Termine 2018
21-22.05. Brünn Stardesign Racing
08.-11.06. R1 Clubtreffen
27.08.-28.08. Most Richie-Race
30.09.-07.10. Südfrankreich

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 11, 2008 16:21 16 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Fr Feb 20, 2004 11:30 11
Beiträge: 1773
Wohnort: Schwarzwald
@Michel

denke nicht, das ich zu fest angezogen habe..ganz normal halt.
kann doch net sein, das die Dinger so schnell abbrechen??? :roll: :roll:

wie soll man die sonst anziehen???

ich tippe auf Materialfehler, ganz klar. hab denen ne Mail geschrieben, will mein Geld zurück, ist mir egal.

_________________
R1>>>Man muß sich die Freiheit nehmen. Sie wird einem nicht gegeben.
RN19>> sofort verknallt

Zitat: " RN19 auf der Landsrasse? Das ist, als wenn du mitm kampf-Jet durchs Wohnzimmer fliegst"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Okt 12, 2008 23:04 23 
Offline
Angaser
Angaser
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 18, 2008 22:20 22
Beiträge: 41
Wohnort: Oberbayern
auwei auwei,

ich hab grad mal im ebay gestöbert, was es da so für ein angebot an sturzpads gibt. viel isses ja nicht.

und nun hab ich mir mal den thread hier durchgelesen. und ich frag mich, wofür kauft sich mans einer teuere sturzpads, wenn sie dann schon abbrechen, ohne das man sie in "anspruch" genommen hat. da is ja jegliches vertrauen weg, für die zukunft, fals man sich doch mal lang macht. find ich echt nich so toll, so ein teueres produkt, und dann gehts schon vom dranschrauben kaputt.

gibbet denn noch alternativen zu den GSG ?? schauen die puig für die R1 eigentlich genauso beschissen weit raus, wie bei der R6 Rj11??

peace

simmifreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Nov 02, 2008 12:06 12 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 19, 2007 19:12 19
Beiträge: 1211
Wohnort: 45xxx Recklinghausen
Bei meiner letzten Ausfahrt hats irgendwie komisch gerasselt - bin dann rangefahren um zu schauen was es ist......... große Begeisterung!
Links:
Bild
Rechts:
Bild

Kann man leider schwer erkennen und ich konnte das Drecksteil nicht mitnehmen - es war deutlich zu erkennen, dass das Gewinde in der Mitte zwischen zwei Gewindegängen gebrochen ist und noch mehr als einer übrig war (also nicht am Ende abgerissen). Unterlegscheibe habe ich NICHT VERGESSEN und zu fest angezogen auch nicht. Das einzige was war: Es war saukalt! Dürfte m.E. trotzdem nicht passieren oder?
@Max Payne: Was hat man Dir bei GSG geantwortet? Muss ich jetzt nochmal 150km mit der Dose fahren um die verkackte Stange zu holen?

Bild

Bin definitiv angepisst - komisch auch, dass es in beiden Fällen jeweils die rechte Seite betrifft - evtl. was mit der Hitze vom KAT zu tun? Die dürfte dort doch nicht mehr so eine große Rolle spielen oder vielleicht doch?

Nochmal bau ich den Mist auf jeden Fall nicht an - da hol ich mir lieber nen Zentralständer und Ersatzteile, bevor ich alle 500km ein neues Sturzpad benötige ohne mich gemault zu haben.
Ich glaube auf jeden Fall nicht mehr, dass die Pipistange einen Sturz aushält...

Gruß
Geisti

_________________
Mädchen sind doof!

Yes Yes j0Rr!
Jede Zelle meines Körpers ist glücklich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Feb 27, 2009 0:10 00 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 19, 2007 19:12 19
Beiträge: 1211
Wohnort: 45xxx Recklinghausen
Hab vor kurzem ne Mail an GSG geschrieben und die haben sich auch sehr schnell mit mir in Verbindung gesetzt. Bei der RN19 scheint dies ein Standard-Problem zu sein, da die schon ein bissel mehr vibriert als andere Modelle.

Man sollte von Zeit zu Zeit mal ein wenig nachziehen, damit sich da nix lockern kann und wegen der Schwingungen abreißt.

Die nötigen Ersatzteile gabs zu nem Sonderkurs "Damit der Schmerz nicht so groß ist".

Alles in allem wohl ein bekanntes Problem und hat auch nix mit irgendwelchen Montagefehlern zu tun.

Auch wenn der Fred schon was älter ist - vielleicht interessierts ja nochmal jemanden ;-)

Gruß
Geisti

_________________
Mädchen sind doof!

Yes Yes j0Rr!
Jede Zelle meines Körpers ist glücklich...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de