R1Club e.V.
http://www.r1club.de/

Die ur r1 98/99
http://www.r1club.de/viewtopic.php?f=3&t=50932
Seite 1 von 5

Autor:  uli [ Do Jul 06, 2017 13:41 13 ]
Betreff des Beitrags:  Die ur r1 98/99

Mal ne frage an die Experten bei was sollte man beim kauf achten geben bei der r1 im by 98/99.
Ist sie wirklich wie alle erzählen so unberechenbar zu fahren vom motor i d Fahrwerk.Wer meine erste r1 bin immer cbr gsxr fzr gefahren .Hatte bis jetzt noch nicht das vergnügen sie zu fahren bin aber lange 2007 repsol gefahren aber die passte mir so gar nicht vorallem beim umlegen war das schon Arbeit .
Bin für tipps anregungen eurer seitz sehr dankbar.

Gruss Uli.

Falls ich das in die Falsche rubrik gesetzt habe sorry an die mods.

Autor:  RRudi [ Do Jul 06, 2017 14:02 14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Die RN01 hat halt untenrum echt viel Druck und in Kombination mit dem zu weichen Fahrwerk war das zum Teil halt gefährlich.
Mittlerweile bauen Viele auf RN09 Umlenkung und FB oder halt OEM FB ala Öhlins, Wilbers um, damit ist das Fahrwerksthema schon entschärft.

Zum Motor etc. können Dir sicher Helmut, Tom etc. mehr erzählen.

Autor:  HMP-Motorcycle-Parts [ Do Jul 06, 2017 15:41 15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Servus,

Mit den heutigen Reifen verliert auch die Power der Urlaub R1 seinen sShrecken.

Beim Motor drauf achten das der kein Öl in die Airbox bläst, das ist häufig ein Hinweis auf Risse in der Laufbahn. Damit ist der Motor wirtschaftlich rentabel nich mehr zu reparieren.

Am besten wenn möglich in die Airbox schauen oder den kleinen Ablauf Schlauch abziehen. Der sitz links an der Box. Wenn der voller öl ist dann lieber nicht.....

Autor:  uli [ Do Jul 06, 2017 18:07 18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Ok werd ich machen danke für den tipp

Autor:  eule [ Do Jul 06, 2017 21:17 21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Darf ich fragen, warum es unbedingt eine der ersten sein muss?

Autor:  uli [ Fr Jul 07, 2017 8:25 08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Weil sie das orginal ist und ganz ehrlich sie mir am besten gefällt und ich immer zu mir gesagt hab irgendwann bekomm ich eine.

Autor:  uli [ Fr Jul 07, 2017 8:31 08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Hab heute Nachmittag besichtigungstermin.99 r1 mit 42600km bei 40600 wurden ventile eingestellt.reifen Kupplung stahlflex neu .tüv noch bis Juli 18 .bos Auspuff verbaut.stand jetzt 1 Jahr bei dem Herrn im Wohnzimmer. Keine Probleme mit dem 2 gang hört sich fast zu gut an vorallem der Preis.

Autor:  Niggow [ Fr Jul 07, 2017 8:52 08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Der dann wäre?

Autor:  uli [ Fr Jul 07, 2017 12:25 12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

1850

Autor:  Optikman [ Fr Jul 07, 2017 19:12 19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Das ist wirklich verdächtig. Die Standzeit ist kein Problem, sie sollte aber direkt anspringen und bereit zur Probefahrt sein.
Einfach mal anschauen, wenn sie in der Gegend steht.
Bei dem Preis gehe ich immer sofort auf Tauchstation und gucke Sturzschäden nach.

Gruß

Autor:  TwistedMind91 [ Fr Jul 07, 2017 20:12 20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Wird halt etwas umständlich zu sehen ob sie aus der Kurbelwellenentlüftung bläst. Du müsstest den Tank zumindest hochklappen und dann den Schlauch von der Airbox trennen. Wenn du es dann dampfen siehst - Finger weg!

Habe erst vor nem Monat ein Negativbeispiel an meiner eigenen erleben dürfen. Zylinderbeschichtung war kaputt und dadurch zusätzlich noch die Kolbenringe von Zylinder 2&3. Ist eben leider eine Krankheit der 01&


https://youtube.com/watch?feature=youtu ... VQCP6aR698

Hoffe der Link geht

Autor:  uli [ Fr Jul 07, 2017 21:10 21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Also war mir die gute anschauen.natürlich ist sie mal umgefallen oder besser gesagt bei geringem tempo u.gefalle.verkleidung verkratzt Zündschloss hackt und hebel der rücktrittbremse ist etwas nach innen geschoben wurden.ansonsten ist sie sofort angesprungen und lief sehr sauber .ja an den schlauch kam ich jetzt natürlich nicht.

Autor:  JNL [ Fr Jul 07, 2017 21:33 21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

TwistedMind91 hat geschrieben:
Wird halt etwas umständlich zu sehen ob sie aus der Kurbelwellenentlüftung bläst. Du müsstest den Tank zumindest hochklappen und dann den Schlauch von der Airbox trennen. Wenn du es dann dampfen siehst - Finger weg!

Habe erst vor nem Monat ein Negativbeispiel an meiner eigenen erleben dürfen. Zylinderbeschichtung war kaputt und dadurch zusätzlich noch die Kolbenringe von Zylinder 2&3. Ist eben leider eine Krankheit der 01&


https://youtube.com/watch?feature=youtu ... VQCP6aR698

Hoffe der Link geht



Hast du aufgrund dieser Beobachtung den Kopf abgebaut oder wie hat sich das sonst bemerkbar gemacht?

Autor:  TwistedMind91 [ Fr Jul 07, 2017 21:57 21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Kompression war auf den Zylindern am Ende extrem gesenkt, Standgas war nach kurzer Zeit äußerst instabil und sie soff mir permanent ab. Dazu kam ein patschendes ,tickerndes Geräusch. Beim fahren hat man es teilweise metallisch in Zylinder leise klimpern hören.
Sie hatte teils noch gut Leistung, tendierte aber schlussendlich dazu, außer bei Vollgas auszugehen.
Aufgefallen ist mir das ganze dann Schlussendlich erst beim synchronisieren der Vergaser.

Autor:  Speed Freak [ Fr Jul 07, 2017 22:20 22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die ur r1 98/99

Dann muss der Schaden aber schon sehr fortgeschritten gewesen sein.
Meine lief noch einwandfrei mit voller Leistung, hat aber ohne Ende Öl gesoffen.
Schaden hab ich per Endoskop festgestellt, war aber nur ein Riss, also erstmal eine Saison weitergefahren.

Meine Vermutung, der Schaden zeigt sich auf der RS sehr viel viel früher als auf der LS.
Das ging dann soweit, dass der Luftfilter triefend nass mit Öl war und erste Startprobleme auftraten (Luftfilter dicht = massiv überfettet).

Bei offenem Motor waren dann nur ein langer Riss (noch keine Ablösung) und am nächsten Zylinder ein kurzer Riss sichtbar.
Vermutlich verbiegts die abgeplatzte Beschichtung wenn er warm wird etwas auf und hebt damit den Kolbenring von der Laufbahn, daher so viel Ölverbrauch.

Ich war generell schon vorgewarnt weil ich den Erstmotor zum Moped dazubekommen hab.
Bei dem war ein Fingernagelgroßes Stück der Beschichtung komplett weg.


Mit etwas Gebastel funktioniert die Kiste aber dauerhaft mit RN09 Block.
Hat bei mir jetzt die 2. Saison und ~20 Ringtage durch.
Also grob hochgerechnet 3000km pure Rennstrecke.
Mit etwas schrauen und ein paar €€€ lässt sich das Ding schon als "Liebhaberfahrzeug" erhalten.


Fahrwerksmäßig... Kann ich nichts beitragen weil ich nie ein originales gefahren bin.
Muss grottig sein :-D


Meine SC57 find ich so nebenbei aber (mit den richtigen Reifen, keine Michelin) nicht unhandlicher als meine RN04.
Wobei das aber auf der RN04 vl. am zugedrehten LKD liegen könnte damit mir die hinter der Kurve nicht bockt :-D
Also gleich der Tipp dazu: LKD ist PFLICHT sofern deine Drosselklappen hinter der Kurve auch mal den oberen Anschlag sehen (evtl. der Grund warum sie als Witwenmacher bekannt ist).

Aber es gibt auch viele andere Motorräder die als solche verschrien sind wie die ganzen 2-Takter.
RD350, NS400R, RD500... alles im Stall... Alles unkritisch.
Ich glaub damals war man Geistig noch nicht ganz so weit und die Reifen waren auch noch aus echter deutscher Eiche.

Seite 1 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/