R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Mo Jun 18, 2018 4:55 04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Richig runterschalten beim bremsen
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 16:40 16 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Mai 28, 2008 20:37 20
Beiträge: 404
ich raff ehrlich gesagt nicht wie man nun wirklich richtig runterschaltet gerade beim harten anbremsen

also ein beispiel..ich fahre auf einer gerade im 6. gang bei vmax auf eine 50 km/h kurve zu, sprich ich muss in kürzester zeit von 250 auf 50 runterbremsen und gleichzeitig vom 6. in den 2. gang schalten

ist folgende vorgangweise richtig?

1. bremse betätigen und während des kompletten folgenden vorgangs bremsen
2. kupplung ziehen
3 1 gang runterschalten
4 gas kurz auf und wieder zu machen vor nächstem schritt
5 einkuppeln
6 kupplung ziehen
7 1 gang runterschalten
8 gas kurz auf und wieder zu machen vor nächstem schritt
9 einkuppeln
10 1 gang runterschalten
11 gas kurz auf und wieder zu machen vor nächstem schritt
12 einkuppeln
13 1 gang runterschalten
14 gas kurz auf und wieder zu machen vor nächstem schritt
15 einkuppeln

so, jetzt bin ich dann im 2 gang und habe runtergebremst.


ODER:

was ist wenn ich mir das spare und es so mache

1 bremse betätigen und während des kompletten folgenden vorgangs bremsen
2 kupplung ziehen und gezogen lassen
3 4 gänge runterschalten ohne einzukuppeln laos einfacch viermal hintereinander auf den ganghebel treten im ausgekuppelten zustand
4 kurz vor dem einlenken gasstoß
5 nur 1 maleinkuppeln kurz vor dem einlenken in die kurve

ok, damit verzichte ich auf die motorbremswirkung weil über den kompletten vorgang ausgekuppelt ist aber ich kann mich doch viel besser auf das bremsen an sich konzentrieren weil ich nicht gleichzeitig 4 mal einkuppeln und das gas anpassen muss.

das belastet natürlich die bremsbeläge stärker aber was ist sonst der nachteil? stempeln kann das hintterrad ja nicht, weil über den kompletten vorgang ausgekuppelt ist. um ehrlich zu sein habe ich genau das auf meinem ersten rennstreckenbesuch gemacht und bin damit nicht schlecht gefahren, weil mir variante 1 schlicht zu stressig ist und ich zudem nur mit der kompletten hand gefühlvoll bremsen kann. wenn ich alle 4 finger zum bremsen nehme ist das mit den zwischengasstößen aber eig nicht mehr möglich. zudem erschließt sich mir der sinn einfach nicht. die kosten für die bremsbeläge sind mir eigentlich egal. ist die motorbremse wirklich so entscheidend dass ich mir variante 1 dringend angewöhnen sollte?? wenn ja, habe ich diese überhaupt richtig beschrieben?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 16:43 16 
Offline
Oberförster
Oberförster

Registriert: Do Feb 07, 2008 21:06 21
Beiträge: 1257
Wohnort: Berlin-Pankow
Meine R1: RN 19, BJ: 2007
Extras: xx
vom richtigen anbremsen hab ich auch nicht mehr ahnung...aber ich würde zum letzten satz sagen, dass die Motorbremse schon eine ganze menge ausmacht und du nicht drauf verzichten solltest...

so und nun die experten :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 17:06 17 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 21, 2006 8:14 08
Beiträge: 3021
Wohnort: 44627 Herne
lösung 1 dauert viel zu lange

lösung 2 ist die richtige

_________________
grüße gregor
http://www.klang-farbe.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 17:27 17 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Okt 26, 2005 15:50 15
Beiträge: 1393
Wohnort: CZ-Brünn, D-München
...und mit leichtgaengigem AHK kannst du sorglos Kupplunghebel auch schon in Schraeglage leosen.
AF


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 18:25 18 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 17, 2004 12:17 12
Beiträge: 3837
Wohnort: Tangerhütte
Meine R1: GSX-R750 K9
mach es so wie du es am besten kannst, beides funktioniert

_________________
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 18:27 18 
Offline
Rat der Blauen
Rat der Blauen
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 09, 2005 21:34 21
Beiträge: 1199
Wohnort: 34KS
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
wenn du auf schnelligkeit aus bist, vergiss die motorbremswirkung, du fährst doch keinen lkw bergabwärts ;-) und die abnutzung der bremsbeläge ist normaler verschleiß, dafür sind die dinger ja da... :razz:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 19:08 19 
Offline
Ratstitel-Anwärter
Ratstitel-Anwärter

Registriert: Mi Mai 27, 2009 23:10 23
Beiträge: 186
also ich nutze immer variante 1. fahre allerdings auch nicht auf der rennstrecke. wenn ich mal ganz extrem bremse oder bremsen muss kann es vorkommen das ich mal ein gang überspringe, also variante zwei.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 19:16 19 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 20, 2005 13:37 13
Beiträge: 745
Bilder: 1
Wohnort: Nürnberg
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Extras: xx
Also wenn man ordentlich in die Eisen geht, dann hilft die Motorbremse doch überhaupt nix, da die Bremswirkung der Vorderradbremse viel stärker ist. Bremsen, Kupplung ziehen, warten und Geschwindigkeit abbauen, bis in den gewünschten Gang runterschalten, einkuppeln und Feuer rein :D

_________________
Überhole ruhig - Jagen macht sowieso mehr Spass


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 19:46 19 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mai 19, 2008 13:52 13
Beiträge: 699
Wohnort: Hannover
Einfach nach Gefühl machen.

Ich kuppel zwischen jedem Gang btw ein.

Ende Gegengerade OSL wollte mal ein Gang nicht rein, bin ich direkt gerade aus gefahren :rock:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 20:45 20 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 17, 2004 12:17 12
Beiträge: 3837
Wohnort: Tangerhütte
Meine R1: GSX-R750 K9
Wer das koordiniert bekommt zwischen jedem Gang kurz Zwischengas und einkuppeln für den ist das sicher besser, ich bekomm das nicht mehr hin ohne das es mich langsamer machen würde.

_________________
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 21:08 21 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 20, 2005 13:37 13
Beiträge: 745
Bilder: 1
Wohnort: Nürnberg
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Extras: xx
Lutze hat geschrieben:
Wer das koordiniert bekommt zwischen jedem Gang kurz Zwischengas und einkuppeln für den ist das sicher besser, ...


Was bringt das, also das einkuppeln und Zwischengas?

_________________
Überhole ruhig - Jagen macht sowieso mehr Spass


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Di Jun 01, 2010 22:02 22 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Fr Mär 26, 2010 17:56 17
Beiträge: 289
Wohnort: Heidelberg
Also ich brems und schalt dabei runter und lös zwischen jedem Gang kurz die Kupplung...
Ob die Motorbremse mich jetzt schneller "langsam" macht sei mal dahingestellt aber ich bin kein
Fan von "6 in den 2 Gang" schalten, habs dann doch lieber wenn ich genau merk wie die Drehzahl wärend
dem Bremsen sich verhält und was dann los ist wenn ich die Bremse wieder auf mach und ans Gas geh :clap:

_________________
R1......alta......!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Jun 02, 2010 6:54 06 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mai 22, 2009 2:47 02
Beiträge: 2045
Also wenns ausschließlich um die Rennstrecke geht is Variante 2 wohl die am meisten verbreitete.
Wenn du mal auf die Profis achtest, gutes Beispiel hierfür sind Haslam und Fabrizio aus der SBK, die schalten so hecktisch und schnell runter... Bei den heutigen AHKs ist das Zwischengas fast unnötig geworden... Aber nur fast, je nachdem, wie sie eingestellt ist.

Aber ich denke schon, dass du bei Variante 1 früher bremsen müsstest, denn durch das ständige Einkuppeln nach jedem Gangwechsel brauchst du natürlich länger um den gewünschten Gang enlegen zu können.

Aber ist nur meine Theorie.. Wie es sich in der Praxis auswirkt kann ich nicht sagen, ich jedenfalls kupple erst wieder ein, wenn ich im gewünschten Gang bin..

_________________
Von Glas zu Glas wird Sie immer schööööner
Von Glas zu Glas sieht Sie immer besser aus...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Jun 02, 2010 7:06 07 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 21, 2006 8:14 08
Beiträge: 3021
Wohnort: 44627 Herne
man hat es doch auch auf bab-ausfahrten. man kommt mit hohem tempo an und verringert auf der abfahrspuhr das tempo. viele abfahrten sind so kurz, dass es mir nicht möglich währe vom 6. in den 2. gang über das einlegen jeden gangs zu kommen.

_________________
grüße gregor
http://www.klang-farbe.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Jun 02, 2010 7:30 07 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mi Mai 28, 2008 20:37 20
Beiträge: 404
Ueberraschend die reaktionen! Ich dachte eig dass ich der einzige bin, der das so macht. Gut zu wissen! Die kollegen am salzburgring waren halt etwas perplex, weil sie meinten meine methode waere schlecht aufgrund der fehlenden motorbremswirkung. Aber ganz ehrlich variante 1 auf der start ziel vor der schikane krieg ich nicht kontrolliert hin. Das bremsen dort ist ein wahnsinn


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de