R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Mi Mai 23, 2018 13:41 13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Feb 12, 2014 20:51 20 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jan 25, 2014 18:53 18
Beiträge: 20
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Guten Abend bin neu hier im Forum, da ich mir jetzt eine Yamaha YZF Rn09 R1 zugelegt habe.
Habe das Motorrad seid 1er Woche privat gekauft.

Heute bin ich eine kleine Tour gefahren und als ich an der Ampel stand hatte ich Probleme den ersten Gang reinzubekommen.
Habe die Kupplung komplett angezogen doch der erste Gang wollte nicht rein, nachdem ich das Motorrad bissn vorgeschoben habe ging der 1te Gang rein. und danach beim hochschalten keine Probleme.

Habe als ich zuhause war hab ich es nochmal ausprobiert.

Das genaue Problem ist das ich im Stand nicht alle Gänge schalten kann. Falls die Gänge nicht reingehen muss ich das Moped bissn vor oder zurückschieben damit sie reingehen. Während der Fahrt sind keine Probleme mehr.

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Mfg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Feb 12, 2014 21:04 21 
Offline
Herbrenner
Herbrenner

Registriert: So Feb 10, 2008 14:56 14
Beiträge: 74
Wohnort: Kiel
Hi,

hört sich an, als ob deine Kupplung nicht komplett trennt, versuche mal das Kupplungsseil mit dem Einstellrad nachzustellen. Ansonsten das Kupplungsseil unten am "Pickup-Deckel" nachtellen, wenn das alles nichts hilft Kupplungscheiben kontrollieren.


mfg ypse998


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Feb 12, 2014 23:04 23 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jan 25, 2014 18:53 18
Beiträge: 20
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
ich werde es mal morgen versuchen.
muss ich da auf etwas achten oder einfach fester ziehen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Feb 12, 2014 23:50 23 
Offline
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 22, 2003 19:10 19
Beiträge: 3512
Bilder: 7
Wohnort: Wendland
Meine R1: R1 RN22 Bj 2015
Moin
Steht in der Bedienungsanleitung drin http://ymenvom.crestec.nl/new/manuals/U5PWG0.PDF
Auf Seite 6-21
Gruss Della

_________________
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 34500 km


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Feb 13, 2014 7:02 07 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 08, 2012 18:26 18
Beiträge: 319
Bilder: 0
Wohnort: Nordfriesland
Meine R1: RN 12, BJ: 2005
Extras: Micron:-)Kurzhub
Moin,
man kann nicht alle Gänge ohne Bewegung bei einem Motorrad schalten!!Ist nich wie bei einem Auto!!

Und mit deiner Ampel,du bist garantiert im 3.Gang oder so auf die Ampel zugefahren,bist angehalten und hast dann versucht in den 1 zu schalten...Das geht nich(einfach so)

Gruß

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Feb 13, 2014 7:38 07 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Aug 01, 2011 21:51 21
Beiträge: 3664
Bilder: 3
Wohnort: GL
Meine R1: GoldBlack
Extras: Einige ;)
Also abgesehen davon, dass ich nicht auf die Idee käme im Stand in den 3/4/5 oder 6 Gang zu schalten, lasse ich jedes Mal beim Gangwechsel kurz die Kupplung kommen damit der Gang "einrastet". Danach geht der nächste Gang ganz leicht rein.

Wenn du das nächste Mal den ersten Gang nicht reinbekommst nimm direkt den Zweiten! Damit kannst du auch noch gut anfahren.
Es wird einfach daran gelegen haben, dass dein Getriebe "blöd stand". Kennt man vom Auto wenn der Gang nicht reingeht. Da macht man dann kurz den Rückwärtsgang oder den Zweiten rein und dann funzt auch der erste wieder.
Würde mir da jetzt keine größeren Sorgen machen es sei denn du hast es jedes Mal wenn du an der Ampel stehtst bzw. in den ersten schalten willst.

_________________
Ich bin der Hauch einer Chance, die du nicht hast 8)
Ich bin der Bitumenstreifen auf deiner Mopped Hausstrecke :twisted:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Feb 13, 2014 10:22 10 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 24, 2006 15:14 15
Beiträge: 1430
Bilder: 2
Wohnort: KYF
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
bei der fzr kupplung ist das problem,
dass die scheiben rattermarken in den korb fressen und die scheiben irgendwann in diesen marken hängen bleiben.
laut whb soll man da ne feile ansetzen um die flächen wieder plan zu bekommen.

das wäre jetzt der extremfall, wobei ich bei der r1 davon noch nichts gelesen habe

_________________
Wenn du Schmetterlinge im Bauch haben willst, musst dir ne Raupe in den Arsch stecken !

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Sa Feb 15, 2014 0:48 00 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jan 25, 2014 18:53 18
Beiträge: 20
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
also habe es jetzt versucht immer bis zum Stand runterzuschalten.

Es klappt soweit viel besser.

Habe dann versucht im Stand vom 1 Gang in N zuschalten und wieder in den 1 ten gang und nach paar mal

habe ich das Problem immer noch das 1 te Gang wieder nicht reingeht, meistens geht der 2 te Gang auch nicht. Muss dann das Motorrad in bissn vor oder zurück schieben dann klappt es wieder.

Sobald ich dann losgefahren bin gibt es keine Probleme mehr beim Schalten.

werde mal in den nächsten Tagen gucken das Kupplungsseil einzustellen glaubt ihr das könnte das Problem sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Feb 15, 2014 5:44 05 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 28, 2013 19:55 19
Beiträge: 2456
Bilder: 70
Wohnort: Puerto Vallarta
Meine R1: BMW R1200GS
Extras: Ja
Lass die Kupplung ETWAS kommen und der Gang geht rein. Ist besser als das Mopped zu bewegen und klappt mit allen Gängen. So kann ich alle Gänge im Stand schalten, was natürlich ausser nach einer Notbremsung keinen Sinn macht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Feb 18, 2014 19:48 19 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jan 25, 2014 18:53 18
Beiträge: 20
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Also habe jetzt bei milderen Temperaturen alles ausprobiert Kupplungsseil bissn straffer eingestellt und mit dem runterschalten wenn ich auf eine ampel zufahre und jetzt hatte ich soweit keine Probleme mehr gehabt.

Danke für eure Hilfe B-) :smile:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Feb 18, 2014 20:27 20 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 15, 2008 9:12 09
Beiträge: 944
Bilder: 12
Wohnort: Klagenfurt Kärnten
Meine R1: RN19,RSV Tuono R
Extras: mich.. :)
is doch normal...Kupplung 5mm kommen lassen dann flutscht der rein...
sG

_________________
Termine 2017
22.-23.05. Pan
10.-11.07 Pan 123RR
04.-05.09 Pan
http://www.wiro-motorradtechnik.at/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do Jun 15, 2017 10:18 10 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: Do Jun 15, 2017 10:04 10
Beiträge: 1
Bilder: 1
Meine R1: RN 04, BJ: 2002
Extras: Besonders schön :-)
Hi, bin neu hier und der Beitrag ist ja auch uralt. Trotzdem will ich im Bezug "Probleme beim Schalten" was loswerden, in der Hoffnung, dass es anderen vielleicht helfen kann. Bei meiner R1 RN04 hatte ich in den letzten Wochen immer wieder mal Probleme beim Runterschalten. Vom dritten in den zweiten hakte meist der Schalthebel. Erst wenn ich mit dem Fuß den Schalthebel seitlich berührte, konnte ich wieder weiter in den zweiten, bzw. Leerlauf schalten. Mit meinen Freunden haben wir oft gerätselt, was das sein könnte und ich hatte schon Bedenken wegen Getriebe. Die Lösung des Problems war nämlich ganz einfach, aber während der Fahrt nicht sichtbar und wenn das Moped stand auch nicht.

WEIL:

Der Seitenständer des Mopeds hat eine Feder auf der ein dickerer schwarzer Gummi steckt. Dieser Gummi war schlicht ganz nach unten gerutscht. Wenn der Ständer also zum Fahren umgeklappt wurde, so kollidierten beim Runterschalten der Gummi mit dem Schalthebel, der einfach nicht so richtig vorbei gepasst hatte. Jetzt lacht bitte nicht, mich hat dieses "Schaltproblem" rund drei Wochen verfolgt und ich spielte schon mit dem Gedanken das Teil in die Werkstatt zu bringen.

Allzeit gute Fahrt an alle...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Jun 15, 2017 10:51 10 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 868
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Immer noch besser als sich zu wundern warum man nicht mehrmals hintereinander hochschalten kann...
Dabei ist der Schalthebel nur zu tief eingestellt und man spürt nicht, dass man den Schalthebel nach dem ersten Hochschalten nicht komplett entlastet :-D

Zum Ursprungsproblem: Froh sein drüber, die Kupplung trennt dann zu 100%
Beide Getriebewellen stehen still und wenn sie blöd stehen kann der Gang rein technisch nicht reingehen.
Lösung: Eine der Wellen zum drehen bringen = Schieben (Abtriebswelle) oder Kupplung leicht schleifen lassen (Eingangswelle).
Alle mit leicht klebender Kupplung kennen das Problem nicht.

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de