Was tun bei einem RS-Unfall im Ausland?

Alles zum Thema Rennsport und Rennstrecken

Moderatoren: Die Admins, Forumsteam

Maverick
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 974
Registriert: 5. November 2006, 22:35

Re: Was tun bei einem RS-Unfall im Ausland?

Beitrag von Maverick » 5. Oktober 2011, 21:44

Michel78 hat geschrieben:In unsere Langstreckenflugzeuge werden sogar ganze Intensivmedizinbereiche eingebaut.

Umbau für Liegendtransport wird in Frankfurt bei uns mehrmals täglich gemacht. Geht ruck zuck, etwa 30min zu Zweit.

Gruß Michel

siehste lerne ich auch noch dazu :-) bin bei den kleinen Jets da seh ich das nicht wie die Umbauen...habs mir nur mal erklären lassen.

Antworten

Zurück zu „Rennsport“