R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: So Aug 19, 2018 18:58 18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Feb 02, 2018 22:41 22 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 892
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Freut mich, dass ich mit dem Ding helfen konnte.
Wie war die Handkraft an der kleinen Hydraulikpumpe?

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Feb 02, 2018 23:06 23 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 08, 2015 21:04 21
Beiträge: 230
Wohnort: Emsland
Meine R1: RN 09 BJ: 2002
Die werde ich auch bei Motek neu wickeln lassen, dann habe ich damit hoffentlich erstmal Ruhe... und Garantie geben die auch zwei Jahre immerhin

Also beim ersten Versuch wollte es erst nicht abkommen, trotz kleiner Schläge mit dem Hammer, aber beim zweiten Versuch mit ordentlich Druck und etwas härteren Schlägen von aflex ist es dann sauber abgegangen.
Tolles Teil und sehr solide gebaut und von mir auch ein großes Dankeschön für den schnellen Versand und die einfache Abwicklung :rock:

Gruß
Moritz

_________________
Bild

Tor Poznán 07-09.08.2017


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Feb 02, 2018 23:47 23 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 892
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Normal sollte die ohne Hammerschläge (worauf? auf den Abzieher?) kommen.
Ich selbst hab 2 Lichtmaschinen mit dem Teil abgezogen, beide sind ohne Anstalten vom Stumpf gesprungen.
Bin mir eben nur nicht sicher ob der Druck der kleinen Pumpe reicht (die ich selber noch nie verwendet hab)
"ordentlich Druck" ist ja subjektiv, deswegen hätt ich gern ein Manometer drauf gehabt für einen richtigen Messwert, die Pumpe mit Manometer die ich geplant hab war aber leider nicht lieferbar...

Ausgelegt war das System auf die größere Pumpe vom Kumpel wo man mit weniger Handkraft größere Drücke bekommt.
Die kleine Pumpe ist ja nur wegen dem Versand gewählt worden.
Aber solang du noch nicht "leer" durchgepumpt hast (= Sicherheitsventil noch nicht geöffnet) warst du noch nicht am Limit vom System.

Eine Alternative wäre einen größeren Kolben zu verwenden damit am Ende mehr Kraft rauskommt.
Wenn ich mich nicht täusche verwend ich aktuell einen 10mm Kolben
Für eine Verdoppelung der Druckkraft bei gleicher Handkraft wäre lediglich ein 14mm Kolben nötig.

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 8:29 08 
Offline
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 12, 2005 14:18 14
Beiträge: 9438
Bilder: 0
Wohnort: 67346 Speyer
Meine R1: R1M..2016
Wenn Du den Kolben der Pumpe größer machst, steigt der Kraftaufwand um den gleichen Druck
zu erzeugen wie mit kleinem Kolben ;-)
Ist genau das Gleiche wie mit der Pumpe an der Vorderradbremse, mit größerem Kolben steigt
die Handkraft.

_________________
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 11:52 11 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:55 06
Beiträge: 7809
Bilder: 42
Wohnort: ja
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
@schorsch:
Vielen Dank....Jolly schickt die Lima am Montag nach Motec und dann ist hoffentlich Ruhe.

@speed freak:
Klar hab ich auf den Abzieher gehämmert. Immer feste auf den Kolben. ;)

...ne ne, natürlich nicht. Ich hab mit einem Messingdorn und Fäustel rings auf den Rotor kurze Schläge gemacht.

Die Handkraft war schon enorm. Ich hab mit beiden Händen auf den Hebel gedrückt. Um nichts kaputt zu machen, hab ich dann lieber zum Hammer gegriffen.

_________________
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 12:01 12 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:55 06
Beiträge: 7809
Bilder: 42
Wohnort: ja
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Bei den RN01/04 hab ich das Polrad eigentlich auch gut mit einer gerundeten Porsche Radmutter und leichten Schlägen runter bekommen.
Erich hat ja noch genug am Wagen. :D

_________________
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 17:32 17 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 892
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Hinten auf die Platte draufklopfen wo der Hubzylinder sitzt würde der Gerätschaft nicht schaden.
Ein Stück Blech zwischenlegen damit der Hammer sich nicht in der Platte verewigt... Aber die Platte selbst sollte ziemlich hochfester Stahl sein den der Kumpel herumliegen hatte - sicher kein S235 Butterstahl oder derariges.

Mir ist schon klar, dass bei einem größeren Pumpenkolben die Handkraft steigt, deshalb rede ich auch vom Nehmerkolben, also dem kleinen Hubzylinder.
Wird dieser größer sinkt die Handkraft, es wird aber mehr Weg benötigt, also mehr Pumpenhübe ;)
Der Pumpenkolben dürfte bei den beiden Pumpen auch vergleichbar sein, nur hat die Pumpe vom Kumpel einen ca. doppelt so langen Hebel was die mechanische Übersetzung vergrößert.

Den Hebel verlängern würde sicher schon Vorteile bringen, aber der Hebel ist nicht umsonst gleich lang wie die Pumpe.
Macht man den Hebel länger muss man die Pumpe vorne niederhalten damit sie beim pumpen nicht nach hinten kippt...

Wie schon geschrieben, "viel Druck" und "nichts kaputtmachen" ist subjektiv.
Würde man eine Pumpe mit kleinerem Geberkolben bzw. größerer mechanischer Übersetzung verwenden wäre die Handkraft recht schnell halbiert.
Der Punkt an dem ihr Angst habt was kaputt zu machen ist dann dem Gefühl nach (Handkraft) erst viel später erreicht - dort wo der Rotor schon lange "mit dem kleinen Finger gepumpt" in euren Händen liegt.

Prinzipiell könnt ihr da einen Gorilla pumpen lassen. Die Pumpe hat ein Sicherheitsventil.
Wenn ihr es also schafft an den Maximaldruck ranzukommen öffnet einfach das Rückflussventil und ihr drückt den Hebel leer durch. Ich fürchte nur, dass man mit dem kurzen Hebelchen nicht einmal das halbe Potential der Pumpe nutzen kann.

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 17:39 17 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:55 06
Beiträge: 7809
Bilder: 42
Wohnort: ja
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Hätte ich das gewußt, hätten wir zu zweit gehebelt. Ich dachte, wenn die Pumpe am Boden steht und ich mit beiden Händen und vollem Oberkörpereinsatz drücke, sollte das reichen.
Evt. doch bei Pumpe/Hubkolben den Durchmesser halbieren/verdoppeln.

_________________
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Mo Feb 05, 2018 21:19 21 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 892
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Was auch noch helfen könnte ist die Schraube schon mit etwas Kraft reinzudrehen.
Dann kommt zur hydraulischen Kraft auch noch die Vorspannung in der Schraube selbst.
Also quasi wie mit dem normalen Abzieher und den Rest gibt man dem Rotor dann hydraulisch.

Würde die Schraube aber in dem Fall nicht schmieren (höchstens die Spitze) - bei der hydraulischen Methode ist die Reibung im Gewinde ja erwünscht.
Also beim Anziehen nicht übertreiben damit man das Gewinde nicht beleidigt.

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Jul 25, 2018 20:57 20 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: Mo Jul 09, 2018 16:57 16
Beiträge: 2
Bilder: 0
Wohnort: Ravensburg
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Hatten den abzieher letzte Woche im Einsatz, muss echt sagen ein Top Teil was da Speed Freak gemacht hat.

Ich musste zwar bei mir noch eine Mutter auf den Rotor schweißen da mein Gewinde total hinüber war. Habe den abzieher angesetzt gepumpt und dann hast ein Schlag gemacht und der Scheis Rotor war endlich runter.

Kann ich nur empfehlen wenn jemand Probleme damit hat.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de